Kunst mit Federn

Mit meiner Arbeit möchte ich einen Ausschnitt der südamerikanischen Kultur und Kunst zeigen, der zum grossen Teil schon verloren gegangen ist. Südamerika gilt als klassisches Gebiet der Federverarbeitung.

Kontaktbrücke zur Welt

Mein Wunsch ist es, in Verbindung mit meinen Wurzeln, meine Kultur zu leben und eine Kontaktbrücke zur Welt zu bauen.

Ökologisch und nachhaltig

Aus ökologischen Gründen arbeite ich im Wesentlichen nur mit Hühner-, Gänse- und Entenfedern.

Artikel, Publikationen & Links

Artikel

Publikationen

BRAVO Alexandra (1980). Federschmuck. Abschlussarbeit an der Kunstgewerbeschule. Zürich.BRAVO Alexandra (1980). Federschmuck. Abschlussarbeit an der Kunstgewerbeschule. Zürich.










BRAVO Alexandra (1988). Att Smycka sig med fjäder. En utställning om fjäderkonst. Folkens Museum - Etnografiska, Garnisonens Tryckeri. Stockholm.BRAVO Alexandra (1988). Att Smycka sig med fjäder. En utställning om fjäderkonst. Folkens Museum - Etnografiska, Garnisonens Tryckeri. Stockholm.







BRAVO Alexandra (1997). Federschmuck: Knüpftechniken in der Tradition der Indianer SüdamerikasBRAVO Alexandra (1997). Federschmuck: Knüpftechniken in der Tradition der Indianer Südamerikas; ; -: Naturhistorisches Museum der Burger Gemeinde Bern, cop. 1997. S. Ill.









BRAVO Alexandra (1999). El Arte Plumaria entre el pasado y el presente

BRAVO Alexandra (1999). El Arte Plumaria entre el pasado y el presente. Auspiciada por la Fundación Pro Helvética, Editorial Los amigos del Libro. La Paz.












MUSEO NACIONAL DE ARTE

MUSEO NACIONAL DE ARTE (Hrg.) (2012). Kataloge: Arte Plumaria-Alexandra Bravo. Museo Nacional de Arte. Agosto de 2012. Weimberg S.R.L. La Paz.


Links